• 002.jpg
  • 006.jpg
  • 004.jpg
  • 005.jpg
  • 007.jpg
  • 001.jpg
  • 003.jpg
  • 008.jpg

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

diesen Monat möchten wir Sie gezielt auf das Thema Diabetes aufmerksam machen. Mit Johanna Kurre, Lisa Wenninghoff und Anna Gathmann begleiten Sie, neben unseren Teams, drei von der Apothekerkammer Westfalen-Lippe zertifizierte Diabetes-Beraterinnen und stehen Ihnen bei allen Fragen und Belangen professionell zur Seite.

Zur Zeit leiden schätzungsweise 7 Millionen Menschen in Deutschland unter Diabetes. Die Dunkelziffer dürfte weitaus höher liegen, da es sich um keine meldepflichtige Erkrankung handelt und die Tendez steigt.

Man unterscheidet grob zwischen zwei Arten der Erkrankung:

Typ 1-Diabetes

Hierbei tritt die Erkrankung meist schon im Kindes- oder Jugendalter auf und ist gekennzeichnet durch einen absoluten Mangel des Hormons Insulin. Ohne Insulin kann kein Zucker in die Zellen transportiert werden, sodass der gesamte Energiestoffwechsel zum Erliegen kommt, was nicht behandelt zum Tod führt. Ursache ist meist eine Fehlreaktion des Immunsystems, welches die Zellen der Bauchspeicheldrüse, die das Insulin produziert, angreift, sodass diese Zellen zugrunde gehen. Auch Menschen, die an einer Autoimmunerkrankung leiden, haben ein erhöhtes Risiko noch im Erwachsenenalter an dieser Form des Diabetes zu erkranken.

Die Therapie besteht in der lebenslangen Gabe von Insulin in Form von Spritzen.

Typ 2-Diabetes

Das Risiko, an dieser Diabetes-Form zu erkranken, steigt mit einer ungesunden Lebensweise, Übergewicht und Bewegungsmangel. Früher noch als Altersdiabetes bezeichnet, tritt diese Form aufgrund des Lebenswandels heute auch schon im Kindesalter auf. Verschiedene Mechanismen führen dazu, dass sich zu viel Glucose im Blut befindet und die insulinproduzierenden Zellen irgendwann nicht mehr auf die erhöhten Blutzuckerspiegel reagieren. Man spricht von der sogenannten Insulinresistenz. Leider ist in der Bevölkerung noch nicht ausreichend bekannt, dass es sich auch bei dieser Erkrankung um eine schwerwiegende Stoffwechselerkrankung handelt, die die Lebensqualität und -erwartung drastisch reduziert.

Dabei muss es gar nicht erst so weit kommen!

Gerade wenn Sie an Typ 2-Diabetes leiden oder Risikofaktoren vorliegen, können Sie selbst aktiv ganz viel tun :

Ein gesunder Lebensstil senkt das Riskio, zuckerkrank zu werden, auf ein Minimum. Die Ernährung spielt hierbei natürlich eine tragende Rolle – ausgewogen sollte sie sein, ohne auf etwas verzichten zu müssen. Mindestens genauso wichtig ist körperliche Aktivität. Auch wenn Sie bereits an Diabetes erkrankt sind, lässt sich der Blutzucker durch Bewegung und Sport ganz natürlich senken und obendrein gewinnen Sie beträchtlich an Lebensqualität zurück.

In diesem Monat bieten wir Ihnen die Möglichkeit, an unserem Gesundheitscheck DIABETES teilzunehmen und kostenlos Ihren Blutzucker zu bestimmen.

Nutzen Sie die Chance und lassen Sie ihr persönliches Risiko ermitteln.

Bleiben Sie gesund!

Ihr René Müller und das Team der Alte Stadt Apotheke